Bass Player's Magazine. Die bq-Themen sind seit Ausgabe 1.2020 auf vielfachen Leserwunsch Teil unseres Magazins grandguitars & basses!

 Hier geht es zum digitalen Archiv: www.bassquarterly.de/archiv/ausgaben

Ibanez: neue EHB-Modelle

Die EHB Headless Bässe von Ibanez sind mit ihrem ergonomischen Design und dem gekammerten Korpus sehr leicht. Dies macht die Bässe zusammen mit ihren besonderen Features wie der abgeschrägten Korpusrückseite oder dem erweiterten Cut-Away zu modernen und innovativen Instrumenten. Dieses Jahr nimmt Ibanez nun zwei weitere Headless-Bässe in das Sortiment auf. Der fünfsaitige EHB1265MS kommt mit einer Multiscale von 33 bis 35 Zoll und bietet Bartolini BH2 Pickups, ein eigefasstes Panga-Panga-Griffbrett sowie einen neunteiligen Panga-Panga/Walnuss-Hals. Weiterhin kommt der Bass mit einer Walnuss-Decke auf einem Esche-Korpus, was dem Fünfsaiter eine sehr edle Optik verleiht soll. Der sechssaitige EHB1006MS hat eine Multiscale von 32,5 bis 35 Zoll und soll mit seinen T1 Tonabnehmern die klangliche Basis für eine Vielzahl an Genres liefern. Zudem hat der Headless-Bass einen Korpus aus amerikanischer Linde, ein geröstetes Vogelaugenahorn-Griffbrett und einen fünfteiligen gerösteten Ahorn-Hals. Außerdem kommen beide Bässe jeweils mit einen MR5HS Mono Rail Steg mit Custom Stimmmechaniken, einem Vari-Mid Dreiband EQ mit EQ Bypass Schalter und Schaller S-Lock Gurtpins. Die Erstauslieferung der Bässe erfolgt im März. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für den EHB1265MS bei 1.399 Euro und den EHB1006MS bei 1.349 Euro.