Bass Player's Magazine. Die bq-Themen sind seit Ausgabe 1.2020 auf vielfachen Leserwunsch Teil unseres Magazins grandguitars & basses!

 Hier geht es zum digitalen Archiv: www.bassquarterly.de/archiv/ausgaben

Lehle Dual Expression

Dieses neue Pedal ist ein aktives, verschleißfreies Expression-Pedal,das mit einer Magnet-Sensor-Technologie ausgestattet ist. Bekannt von den Lehle Volume-Pedalen, nutzt der Sensor den Hall-Effekt, benannt nach Edwin Hall, zur Messung der Stärke von Magnetfeldern. Beim Lehle Dual Expression wird der Hall-Sensor auf den eingebauten Magneten und den Regelweg des Pedals exakt kalibriert, wobei das Pedal nur den Magneten bewegt, dessen Abstand vom Hall-Sensor gemessen wird. Zwei digitale Potentiometer, die analoge Spannungen von bis zu 18 Volt verarbeiten können, dienen zur Erzeugung der Expression-Werte. Diese Technologie soll ein deutlich akkurateres Arbeiten ermöglichen, als herkömmliche Expression-Pedale mit mechanischen Potentiometern. Es tritt kein mechanischer Verschleiß auf, daher entfällt jegliche Wartung oder Justierung. Die beiden Ausgänge können nahezu alle gängigen Geräte mit Eingängen von 5 kOhm bis 100 kOhm steuern, egal ob TS, TRS oder RTS – die Polung der Ausgänge lässt sich per Softtaster einstellen und abspeichern. Der 10k-Ausgang arbeitet wahlweise als Taster oder Schalter, um bei durchgedrücktem Pedal in Zehenposition beispielsweise den Kanal eines Verstärkers zu schalten oder, verbunden über den Schalteingang eines digitalen Multieffekts, eine beliebige Funktion zu steuern. Das Lehle Dual Expression ist mit Low-Friction-Gleitlagern aus einem Hochleistungspolymer ausgestattet. Mittels einer Stellschraube lässt sich die Gängigkeit des Pedals sehr genau einstellen. Im Vergleich zum Lehle Mono Volume konnte das Gewicht um 50 Prozent und die Größe um 35 Prozent reduziert werden. Es ist sogar um 2 Zentimeter flacher, der Regelweg hingegen bleibt genauso komfortabel und lang wie bei den großen Modellen.