Bass Player's Magazine. Alle zwei Monate neu!

3.2018 Mai/Juni  - jetzt im Pressehandel oder einfach bequem online lesen. Hier geht es zum Archiv: www.bassquarterly.de/archiv/ausgaben

Markbass

Gleich eine Serie von Amps widmet die Italiener ihrem neuen Familienmitglied Marcus Miller. LITTLE MARCUS 250 ist der erschwinglichste, der mit 250 Watt Leistung an 4 Ohm bzw. 150 Watt an 8 Ohm zum Üben, bei Proben und für Gigs in kleiner bis mittlerer Größe sehr geeignet sein soll.

Möchte man mehr Leistung, freundet man sich mit dem  LITTLE MARCUS an. Er ist identisch aufgebaut, liefert jedoch bei doppelter Leistung 500 Watt an 4 Ohm oder 300 Watt an 8 Ohm. LITTLE MARCUS 800 sowie der LITTLE MARCUS 1000 legen an Leistung noch einmal zu und präsentieren sich mit silberner Front. Die 800 bzw. 1000 Watt (an 4 Ohm oder 500/600 Watt an 8 Ohm) bringen die größten Bühnen zum Schwingen. Die Amps bieten eine Fülle an Möglichkeiten, ihr Gewicht beläuft sich auf 2,4 bis 3 kg. Passend dazu werden neue Boxen präsentiert: MARCUS MILLER 104 ist mit vier Zehnzöllern und Tweeter versehen, verträgt 800 Watt und verfügt über eine Impedanz von 8 Ohm, das Ganze bei nur 24 Kilogramm Gewicht. Die MARCUS MILLER 102 hat 400 Watt / 8 Ohm. Die Boxen können gekippt werden. Natürlich dürfen Combos nicht fehlen, so hat Markbass die Tops zu einer All-in-One-Lösung verbaut: Den MARCUS MILLER CMD gibt es in drei unterschiedlichen Varianten. In der kommenden Ausgabe stellen wir das Sortiment ausführlich vor.

www.markbass.it