Bass Player's Magazine. Alle zwei Monate neu!

3.2018 Mai/Juni  - jetzt im Pressehandel oder einfach bequem online lesen. Hier geht es zum Archiv: www.bassquarterly.de/archiv/ausgaben

RockBoards

Die RockBoard Pedalboard-Serie wurde von Grund auf neu entwickelt.

Mit dem Ziel, ein leichtes, verwindungssteifes und stabiles Pedalboard zu schaffen, das die Nutzung einer Vielzahl von Pedal- und Power-Supply-Mounting-Lösungen ermöglichen, wurden neue Aluminium-Konstruktionen entworfen. Basierend auf einem einzigen kaltgewalzten Aluminiumblech für das Board, benötigt dieses Design keine Schweißnähte, was die Board-Oberfläche komplett flach macht und somit noch mehr Pedalboard-Platz fürs Geld bietet. U-förmige vertikale Support-Streben geben den Boards zusätzliche Stabilität, ohne sie viel schwerer zu machen, sodass sie komplett verwindungssteif sind und sich nicht verbiegen, egal wie viele Pedale man draufpackt - so der Hersteller. Das Slot-Design funktioniert sowohl mit gängigen Pedal-Montage-Lösungen wie mit dem neuen RockBoard Quick Mount Pedal-Montage-Plattformen (separat erhältlich). Außerdem machen die Slots es einfach, Kabel für ein sauberes Setup unter der Board-Oberfläche verschwinden zu lassen. Alle gängigen Power Supplies lassen sich entweder unter der Board-Oberfläche oder mit dem optionalen RockBoard The Tray (universelle Power-Supply-Montage-Lösung) montieren. Alle RockBoard Modelle (außer Duo 2.1) mit den RockBoard Module Patch Bays kompatibel. Mit sieben Board-Größen von 46 cm (18 1/8“) bis 102 cm (40 3/16“) gibt es für jedes Setup das richtige RockBoard Pedalboard. Alle RockBoard 2018 Series Modelle sind wahlweise mit Gigbag oder Flightcase lieferbar.

www.rockboard.de
www.w-distribution.de